Vor- und Nachbereitungszeit

Um eine sinnvolle pädagogische Arbeit leisten zu können, stehen uns feste Zeiten für Vor- und Nachbereitung zur Verfügung (15 – 20 % der Arbeitszeit).

 

Folgende Aufgaben gehören beispielhaft dazu

  • Herstellung einer vorbereiteten Umgebung
  • Pflege, Erstellen und Erweitern von Montessori – Material
  • Planung, Vorbereitung und Reflexion gruppenorientierter und gruppenübergreifender Arbeit mit den Kindern
  • Beschaffung, Bereitstellung und Vorbereitung des Materials für die Arbeit mit Kindern
  • fachlicher Austausch mit den Kolleginnen
  • Teambesprechungen
  • Verfassen von Gruppenberichten, Elternbriefen und Informationsaushängen
  • Planung, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Elterngesprächen
  • Organisation und Durchführung von Elternabenden und Eltern-Kind-Veranstaltungen
  • Anleitung von Praktikantinnen
  • Schreiben von Beurteilungen
  • Teilnahme an Anleitertreffen für Praktikantinnen
  • Gespräche mit Frühberatungsstellen, Therapeuten, Kinderärzten, Psychologen, Gesundheits- und Jugendamt, Lehrkräften der Grundschule
  • Auswertung von Beobachtungen und Schreiben von Entwicklungsberichten
  • Betreuung von Hospitanten
  • Verwaltung von Fotoarbeiten
  • Krankheits- und Urlaubsvertretung