Rolle der Erzieherin

Wir, die Erzieherinnen, sind Beobachter, Helfer und Unterstützer und bereiten die Kinder auf das Leben vor. Wir haben Achtung vor dem Leben, egal ob Mensch, Tier oder Pflanze – alles wird mit Sorgfalt und Umsicht behandelt. Wir helfen den Kindern vieles selbst zu tun, suchen mit den Kindern nach Lösungsmöglichkeiten und vermitteln grundlegendes Wissen. Mit Lob gehen wir bewusst um und vermeiden Tadel. Wir können uns zurücknehmen und das Kind dort abholen, wo es gerade steht.

 

Den Entwicklungsstand jedes Kindes stellen wir mit Hilfe regelmäßiger Beobachtungen fest. Wir erkennen Fortschritte und Verhaltensweisen, die wir dokumentieren. Diese Unterlagen dienen als Grundlage für Elterngespräche und unterliegen selbstverständlich der Schweigepflicht.

 

Wir vermitteln Werte, Normen und Regeln, akzeptieren das Kind mit seinen Stärken und Schwächen. Wir fördern die Kinder in ihrem sozialen Miteinander und stärken die Bindung zwischen Kind und Eltern. Zugleich unterstützen wir eine gezielte positive Entwicklung jedes einzelnen Kindes und sind Vorbild zum Beispiel im Umgangston, der Ruhe und Geduld.

Wir schaffen eine Balance für das Kind zwischen eigenem Interesse und geordneter Arbeit. Wir vermitteln zwischen Kind und Material. Durch Materialdarbietungen geben wir den Kindern eine praktische Anleitung und vermitteln Spaß und Freude am Tun und Lernen. So wecken und fördern wir die Neugierde und den Forschungs- und Experimentierdrang des Kindes.